Hafenrundfahrt an Land – ein Ausflug mit der Leica M9

RSS
Facebook
Facebook
Twitter
Visit Us
Pinterest
Instagram

Hallo zusammen,
ein Großformat Workshop in Hannover liegt hinter mir und ich haben meinen ersten 4×5 Film entwickelt. Allerdings war ich verwundert über die Menge an Chemie, die man benötigt. Dann habe ich vielleicht meinen Favoriten in der Film/Chemie-Kombination gefunden, aber beginnen möchte ich heute mit ein paar Fotos aus der Überseestadt in Bremen.

Hafenrundfahrt
Ja, natürlich habe ich als Bremer schon eine Hafenrundfahrt gemacht. Also diese „richtige“ Hafenrundfahrt wo man mit Gräfin Emma & Co. durch den Innenhafen tuckert und von der Waterfront bis zur Kellogs Laderampe alles zu sehen bekommt. Diesmal war ich aber mit Auto unterwegs, weil ich nach dem total verregneten Sonntag am vergangenen Wochenende noch ein wenig die Trockenphase für ein paar Fotos nutzen wollte. Und um es gleich vorweg zu nehmen, es hat nicht geklappt. Die Regenphasen kamen dann doch schneller als geplant. Die Leica M9, mit der ich am Sonntag unterwegs war, hat die paar Tropfen aber locker verkraftet. Zwar keine Kamera für ein mehrstündiges Shooting im Regen, aber auch keine Mimose, die man bei schlechtem Wetter nicht vor die Tür scheuchen darf.

Die Leica M9
Zur M9 selber habe ich glaube ich schon (fast) alles gesagt. Wer Infos nachlesen möchte, der findet hier und hier ein paar Worte zur Kamera. Wenn man mit wenig Gepäck losgehen möchte, dann ist die M9 die erste Wahl. Zumindest bei der mir zur Verfügung stehenden Auswahl. Als Objektiv nutze ich eigentlich immer das Zeiss ZM Biogon 35mm f/2.0. Parallel habe ich noch die Hasselblad 501CM dabei gehabt, weil hier noch ein Tri-X400 im Magazin schlummerte und ich endlich die letzten Bilder machen wollte. Der Gewichtsvorteil der M9 war damit leider dahin. 🙂

Ein paar Worte zum Hafen
Der Hafen in Bremen ist im Vergleich zu Bremerhaven, Hamburg & Co. natürlich ein Witz. Einmal durchgefahren meint man nach 15 Minuten alles gesehen zu haben. Mich fasziniert aber an diesem kleinen Hafen immer wieder was man an kleinen Flecken und Wegen findet, die man am ersten Besuch nicht gesehen hat. Und vielleicht auch nicht beim zweiten oder dritten oder vierten Besuch. Der Hafen bietet immer wieder eine schöne Abwechslung und wer sich darauf einlässt, der wird immer wieder Neues entdecken. So ging es mir diesmal auch wieder.

Die Bilder
Vom Ausflug am Sonntag sind 16 Bilder übrig geblieben, die ich Euch gerne zeigen möchte. Bei den Containerfotos bin ich mir unsicher welcher Bildausschnitt und welches Format das Ansprechenste ist. Hier freue ich mich über ein Feedback. Entweder per E-Mail oder als Kommentar.  Jetzt geht’s aber los mit der kleinen Galerie.

Ich mag’s ja, wenn ein wenig Härter ist, so wurde die Körnung im Bild deutlich erhöht. Die Sättigung ging dafür deutlich runter.

Demnächst dann was zu den oben angerissenen Themen.

Viele Grüße
Thorsten

RSS
Facebook
Facebook
Twitter
Visit Us
Pinterest
Instagram

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Sven sagt:

    Finde alle drei Containerbilder schön. Bei Bild 1 fühl ich mich mittendrin. Vielleicht mit Helligkeit/Kontrast von Bild 3?

    Bis denn
    Sven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.