Langzeitbelichtung mit der D600 und dem Cokin P-System

RSS
Facebook
Facebook
Twitter
Visit Us
Pinterest
Instagram

Hallo zusammen,

zum Geburtstag Ende Januar sind bei mir zwei neue Filter für das Cokin P-System eingezogen. Zum einen ein ND2-Filter zum anderen der dazugehörige ND4-Filter. Schon ein kurzer Blick in die gängigen Belichtungszeitenrechner für das iPhone machte klar, dass das nicht das Ende der Fahnenstange sein kann. Aber mit kräftigem Abblenden kam ich so am Nachmittag mit der Nikon D600 zumindest auf eine Belichtungszeit von 25s. Bei Fluss der Weser hätte die Belichtungszeit aber eigentlich noch deutlich länger sein dürfen.

Kurz zur Funktionsweise der ND-Filter. ND-Filter sind eine Möglichkeit die Belichtungszeiten extrem zu verlängern. Die Neutraldichte- (ND-) beziehungsweise Graufilter sind homogen grau bis schwarz eingefärbt. Sie reduzieren die Lichtmenge spürbar, ohne die Farbwiedergabe merklich zu beeinflussen. Greift man zu günstigen Filtern, dann erhält man schnell einen blauen oder magentafarbenden Farbstich. Bei den Cokin-Filtern erhält man eine hohe Qualität und kann auch längere Belichtungszeit ohne Farbstich durchführen.

Aber eigentlich will ich heute Abend gar nicht viel schreiben, sondern einfach mal drei Bilder aus der Nikon sprechen lassen. Kurze Ergänzung: Ich habe mir heute noch einen ND8-Filter von Cokin bestellt und einen ND16-Filter von einem Drittanbieter. Mal schauen was dann so geht.

Eisenbahnbrücke in Bremen

Eisenbahnbrücke in Bremen

 

Eisenbahnbrücke in Bremen

Eisenbahnbrücke in Bremen

 

Fussgängerbrücke unterhalb der B75 in Bremen

Fussgängerbrücke unterhalb der B75 in Bremen

 

Viele Grüße

Thorsten

RSS
Facebook
Facebook
Twitter
Visit Us
Pinterest
Instagram

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.