Minolta HI-MATIC G // Kamera für den Alltag?

RSS
Facebook
Facebook
Twitter
Visit Us
Pinterest
Instagram

Guten Abend,

letzten Sonntag begab es sich, dass ich Zeit hatte eine kleine Runde über den Flohmarkt zu laufen. Mein Sohn hatte auch Lust und letztlich wurden wir auch mit Kleinigkeiten bedacht. Er mit einem Playmobil Polizeihubschrauber, ich mit einer Konica HI-MATIC G und einer Polaroid Land Camera 1000. Beide Kameras sollten gemeinsam EUR 5,00 kosten. EUR 3,00 für die Konica, EUR 2,00 für die Polaroid. Die Polaroid konnte ich noch nicht testen, aber um die soll es heute auch gar nicht gehen.

Die Minolta schaut übrigens so aus:

Mein erster Fang war also eine Minolta HI-MATIC G. Die Version G bezeichnet das Modell, welches mit der geringst möglichen Ausstattung daher kommt. Quasi eine Messsucher ohne Messsucher.  Entfernungen werden anhand von Symoblen oder Metereinstellungen an zwei Kunststoffringen am Objektiv vorgenommen. Das Objektiv liest sich von den Werten ganz gut, denn die Kamera kommt mit einem Rokkor 1:2.8 f=38mm daher.  Hohe Lichtstärke und eine klassische Brennweite. Nach meiner Erfahrung mit einer Revue 400 SE war ich allerdings skeptisch, denn die Blendenautomatik der Revue lies sich nicht mehr zum Dienst bewegen.

Anders sieht es nun aber mit der Minolta aus. Entgegen meiner Erwartungen funktioniert die Kamera richtig gut. Blenden werden vernünftig im Sucher eingepegelt und auch entsprechend von der Kamera eingesetzt. Ausgestattet mit einem 24er Film aus dem Drogeriemarkt Müller bin ich mal losgezogen. Gestartet im Garten und dann noch ein wenig durch den Hafen in Bremen. Seht selbst. Meiner Meinung nach eine Filmkamera für den Alltag. Natürlich kein Vergleich zu einer Minolta XD7, X-700 oder ähnlich. Dafür aber extrem leicht und klein im Packmaß. Als nächstes wird die Kamera mal an einem s/w-Film Ihr Können zeigen müssen.

Viele Grüße und viel Spaß mit den Fotos.

Thorsten

RSS
Facebook
Facebook
Twitter
Visit Us
Pinterest
Instagram

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.