Mit der Leica M9 in Braunschweig

RSS
Facebook
Facebook
Twitter
Visit Us
Pinterest
Instagram

Hallo liebe Leser,

ich hab’s dann doch getan – den Kauf der Leica M9. Nachdem ich mir eigentlich die Leica M9 für den 40igsten Geburtstag auf’s Programm gelegt hatte ist mir nun schon einige Monate früher ein wahnsinnig gut erhaltenes Modell über den Weg gelaufen. Gerade einmal 84 Auslösungen standen beim Kauf auf dem Tacho. Einziger Wehrmutstropfen war der Verkauf meines Canon Vollformatequipments, dass zur Finanzierung der M9 weichen musste. Aber nach den ersten Bilder ist das eigentlich schnell vergessen. Zu schön ist es auch die Leica M9 und Leica M4-P mit drei Objektiven in der Fototasche unterzubringen und Gewichts- und Platzmäßig nicht annährend an die Bedürfnisse der Canon 5DMKII zu kommen. Da bleibt dann auch noch Platz für Filme und einen Belichtungsmesser.

Neben ersten Versuchen in Bremen hat mich die Leica zur Jim Rakete Ausstellung nach Braunschweig begleitet. Hier sind ein paar Eindrücke.

Ein Besuch der Ausstellung „STAND DER DINGE – 100 Porträts für das Deutsche Filmmuseum“ im Städtischen Museum Braunschweig kann ich übrigens nur für Besucher empfehlen, die gerade eh in Braunschweig sind. Es lohnt sich nicht dafür eine längere Fahrt auf sich zu nehmen. Zu lieblos sind die Bilder präsentiert. Wer sich trotzdem die Bilder nicht entgehen lassen möchte, der greift zum Buch.

Viele Grüße
Thorsten

RSS
Facebook
Facebook
Twitter
Visit Us
Pinterest
Instagram

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.