Nordblogger meets Union Brauerei oder auch #nordbloggermeetsunionbrauerei (Viele Bilder)

RSS
Facebook
Facebook
Twitter
Visit Us
Pinterest
Instagram

Hallo Ihr Lieben,

die Nordblogger hatten eine Einladung. Eine Einladung zur Bierverköstigung und Führung durch die Union Brauerei. Genau genommen muss es ja heißen „Union Brauerei Bremen GmbH“, so steht’s zumindest im Impressum. Aber „Union Brauerei und Braugasthaus“ geht auch. Oder „Freie Brau Union Bremen“. Damit’s einfacher ist werde ich mal auf „Union Brauerei“ gehen. Wahrscheinlich wisst Ihr eh schon längst von welcher Lokalität die Rede ist und wenn nicht, dann erst einmal hier entlang bitte.

Womit fang ich an? Werder!

Mal ehrlich, geht’s noch? Gegen Lotte? Ich fand’s ja gut als der Reporter von Sky in der ersten Hälfte meinte: „Die Erstligisten haben’s gegen die vermeintlich kleinen Gegner immer schwer“. Klar, deswegen sind ja auch, Stand heute, nur RB Leipzig und Werder rausgeflogen. Und soll ich noch was sagen – das erste Tor der Lotter (schreibt man das so?) war richtig stark. Richtig geil in die Ecke. Die erste Hälfte des Spiels habe ich im Braugasthaus angeschaut. Das geht sicherlich an hochsommerlichen Tagen oder im Winter ziemlich gut, gestern war’s ’ne Katastrophe. Alle Türen auf, draußen relativ frischer Wind und es zog in allen Ecken. Der hintere Teil des Gasthauses hatte sich dann auch fix geleert. Im vorderen Teil war’s etwas besser, aber ’ne spitzenmäßige Erkältung habe ich trotzdem mitgenommen. Stimmungsmäßig war’s ok, aber kein Vergleich zu „meinem“ Vereinsheim bei dem richtig die Post abgeht wenn Werder spielt. Da blieb’s dann leider auch nicht aus, dass am Ende alle Gäste den Sportfreunden Lotte applaudiert haben. Kann man machen,… Wir kommen ja völlig vom Thema ab: BIER!

Die Führung durch die Brauerei

Jetzt fange ich erstmal mit der Dankesrede an. Vielen vielen Dank an Heike (facebook), die das Event organisiert hat. Und natürlich vielen vielen vielen Dank an Carsten Eger (facebook), Brauingenieur und Biersommelier der Union Brauerei für die tolle Führung durch die Union Brauerei. Und Lotta, die herausgefunden hat, dass Sarah (facebook) die feinste Nase unter den Nordbloggern hat.

Am Anfang war das Malz

Der Plan von Carsten sah vor, dass er im SUDHAUS ein wenig was zu den verschiedenen Bieren erzählt. Es war allerding eher so: Tür vom SUDHAUS auf und alles zückt die Kamera.

Nordblogger bei der Arbeit

Nordblogger bei der Arbeit

Da war dann also erst einmal fünf Minuten Fotosession. Es sah aber auch alles so toll aus:

Die Sorten der Union Brauerei

Die Sorten der Union Brauerei

Merchandising - Union Brauerei Bremen

Merchandising – Union Brauerei Bremen

Merchandising - Union Brauerei Bremen

Merchandising – Union Brauerei Bremen

Jahrgangsbier Deutschland - Union Brauerei im SUDHAUS

Jahrgangsbier Deutschland – Union Brauerei im SUDHAUS

Hanseat 2.0 im SUDHAUS

Hanseat 2.0 im SUDHAUS

KELLERPILS im SUDHAUS

KELLERPILS im SUDHAUS

KELLERPILS im SUDHAUS

KELLERPILS im SUDHAUS

Kronkorken - Union Brauerei Bremen

Kronkorken – Union Brauerei Bremen

Transportmöglichkeit des Einkaufs - Union Brauerei Bremen

Transportmöglichkeit des Einkaufs – Union Brauerei Bremen

Humor haben die von der Union Brauerei auch. :-/

Humor haben die von der Union Brauerei auch. :-/

Summer Ale der Union Brauerei

Summer Ale der Union Brauerei

Auf muss die Flasche ja auch.

Auf muss die Flasche ja auch.

Kollektion im Shop

Kollektion im Shop

Nur die Nordblogger durften rein

Nur die Nordblogger durften rein

 

Ja, aber dann ist es doch noch dazu gekommen, dass Carsten uns etwas über die verschiedenen Biersorten der Union Brauerei etwas erzählt hat. Aber auch warum ein Festbier im Oktober nicht Oktoberfestbier heißen darf.

Carsten Eger

Carsten Eger

 

Und wie sieht eigentlich Malz aus? Immer gleich? Ne, schmeckt auch nicht immer gleich, wie wir beim ersten Biß merken konnten. Hier mal eine kleine Auswahl, die wir getestet haben.

Malz

Malz

Nach der Einführung im SUDHAUS, das auch gleichermaßen der Shop der Union Brauerei ist ging es dann weiter mit der Führung durch die Brauerei. Und ganz ehrlich, wer jetzt erwartet, dass ich den Brauprozess wiedergeben kann und erläutern kann welche Aufgabe die BrauKon HopGun beim Hopfenstopfen übernimmt, den muss ich enttäuschen. Ich würde mich dann doch eher auf ein paar Bilder konzentrieren und empfehle Euch weiter unten noch ein paar Termine um selber einmal die Union Brauerei zu besuchen.

Der Weg durch die Brauerei

Den Weg durch die Union Brauerei gibt’s in Bildern.

Freie Brau Union Bremen

Freie Brau Union Bremen

UNION BRAUEREI BREMEN

UNION BRAUEREI BREMEN

Maria @work

Maria @work

Union Brauerei von außen

Union Brauerei von außen

Nebengebäude?

Nebengebäude?

Immer wieder finden sich in den Gästen Flaschen, die leider nicht passen.

Immer wieder finden sich in den Kästen Flaschen, die leider nicht passen.

In eurem Getränkemarkt ist das Bier gerade nicht lieferbar? Es gibt aber noch was.

In eurem Getränkemarkt ist das Bier gerade nicht lieferbar? Es gibt aber noch was.

Und noch mehr.

Und noch mehr.

KELLERPILS

KELLERPILS

HopGun

HopGun

Hanseat 2.0 von der Union Brauerei. Mit Icons, die zu Bremen passen.

Hanseat 2.0 von der Union Brauerei. Mit Icons, die zu Bremen passen.

Carsten beantwortet die Fragen der Blogger

Carsten beantwortet die Fragen der Blogger

Fässer

Fässer

Tanks

WEISSBIER – mein persönlicher Favorit der Union Brauerei

Carsten im Einsatz

Carsten im Einsatz

Durcheinander in den Kisten

Durcheinander in den Kisten

 

Und dann – die Verkostung

So, ich bin platt. Warum das so ist steht ja auch schon weiter oben im Text. Daher gibt’s auch die Verkostung in Bildern statt in vielen Worten.

Die Biere der Union Brauerei

So, aber natürlich möchte ich Euch jetzt nicht entlassen ohne noch einmal zu erwähen, was wir da genau getrunken bzw. verköstigt haben.

Die Biersorten der Union Brauerei von links nach rechts: WEISSBIER, KELLERPILS (vom Faß), PALE ALE, ROTBIER, HANSEAT 2.0 (vom Faß), PORTER , SUMMER ALE (nicht im Bild)

Die Biersorten der Union Brauerei von links nach rechts (im Glas): WEISSBIER, KELLERPILS (vom Faß), PALE ALE, ROTBIER, HANSEAT 2.0 (vom Faß), PORTER , SUMMER ALE (nicht im Bild)

Ehrlicherweise muss ich sagen, dass bis auf das Summer Ale und das Weissbier alle anderen Sorten nicht so meins sind. Aber das macht ja auch nix, den die Geschmäcker sind verschieden und das volle Lokal und der volle Biergarten sind ein Indiz dafür, dass das Bier sonst super ankommt.

Mein persönliches Fazit und kommende Events

Auf jeden Fall einen Besuch wert! Möglichkeiten dazu gibt’s einige. Zum Beispiel am kommenden Freitag (26.08.2016) zum Spiel Bayern gegen Werder. Oder vom 16.-17.09. Die 2. Bremer Craft Bier Tage in/an der Union Brauerei (indoor/outdoor). Was bestimmt auch super ist: 23.-25.09. Bremer Oktoberfest-Wochenende mit Party am Samstag und Weisswurst-Frühschoppen am Sonntag.

Auch sonst lohnt sich ein Besuch nach Feierabend. Die Küche im Restaurant ist super und entgegen meinem ersten Besuch mit einer kleinen After-Work Gruppe ist der Service auch inzwischen richtig auf zack, freundlich und aufmerksam. Die Speisen sind glaube ich durchgehend der Knaller. Maria hatte einen Lemon Cheese Cake, der alle Blicke auf sich gezogen hat.

Leider war der so schnell weg, dass ich davon kein Bild machen konnte. Ein Bild hat aber noch Tanja (facebook) gemacht. Ein Nordblogger im Einsatz quasi. Ich. 😉

Erst mal alles ordentlich aufreihen...

Erst mal alles ordentlich aufreihen…

Und dann das Foto...

Und dann das Foto…

 

Ihr seid auf den Geschmack bekommen und fragt Euch warum die Oktoberfestfrage oben nicht beantwortet wurde? Nochmal der Link: http://brauerei-bremen.de/braugasthaus/

Prost,
Thorsten

 

ps. Zu dem Event wurden wir von der Union Brauerei eingeladen. Dies hat aber keinen Einfluss auf den Inhalt meines Artikels.

RSS
Facebook
Facebook
Twitter
Visit Us
Pinterest
Instagram

Das könnte Dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Aylin sagt:

    Schön war’s- und tolle Fotos hast du gemacht 🙂 aus Neugier: Festbrennweite 35mm?

  2. Helga sagt:

    Hallo Thorsten,
    ein gelungener Nachmittag und ein gelungenes Werk von Dir. Mein Hochachtung. helga

  3. Jessica sagt:

    Man sieht, du machst das öfter 😉 Echt tolle Fotos, die du da gemacht hast! Ich bin begeistert.
    Liebe Grüße
    Jessica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.