SHIFT – Ein (Crowdfunding) Projekt der HfK Bremen

RSS
Facebook
Facebook
Twitter
Visit Us
Pinterest
Instagram

Liebe Fotofreunde,

heute soll es nicht um meine eigenen Fotos, einen Testbericht oder ähnliches gehen. Heute geht es um ein Projekt, dass Student_Innen der Hochschule für Künste in Bremen ins Leben gerufen haben.

Gruppe der Student_Innen des SHIFT Projektes

Gruppe der Student_Innen des SHIFT Projektes

SHIFT – Photographic Position On The Impact Of Mega Sports Events Brazil

so titelt das Projekt. Was sich dahinter verbirgt, und wie ich Kontakt mit den Studenten bzw. dem Projekt bekommen habe, das möchte ich kurz beschreiben.

Eine Messe, ein Foto, ein Gespräch

Am 08.+09.03.2014 war in Bremen die Messe Passion in den Messehallen in Bremen. Tradionell findet rund um die Trendsportmesse auch eine Rad- und eine Fotomesse statt. Der Fokus meines Messebesuches lag klar auf der Trendsportmesse, aber ich wollte wenigstens einmal über die Fotomesse schlendern. Das war allerdings nach ein paar Minuten abgehakt und dann war ich schon wieder auf dem Rückweg. Dann allerdings, ziemlich am letzten Stand der Messe viel mein Blick auf vier Negative einer Großformatkamera und da ich schon lange mit dem Gedanken spiele mir eine 4×5″ Laufbodenkamera anzuschaffen musste ich einen kurzen Blick riskieren.

Bennie

Kaum am Stand angekommen kam Bennie auf mich zu, einer der Stundenten des Projektes. Ob er mir kurz einmal etwas zu dem Projekt erzählen dürfte. Klar wollte ich etwas dazu hören.

Das Projekt

Inhaltlich beschäftigt sich das Projekt mit dem Land Brasilien, das in diesem Jahr die Fussballweltmeisterschaft der Männer und 2016 die Olympischen Spiele ausrichtet. Hierbei geht es nicht primär um das Land, sondern um die Menschen, die in diesem Land leben. Um die strukturellen Veränderungen, die die beiden Großevents mit sich bringen. Es wird dabei keine Klage- und kein Loblied gesungen, sondern nüchtern betrachtet welche Veränderungen die Menschen erleben.

Die Aufnahmen

Aufgenommen wurde im Februar, bzw. März 2013 mit einer 4×5″ Grossformatkamera. Teils inszenierte Bilder, teils Augenblicke aus dem Leben. Neben den Menschen bekommen auch die aktuellen Bauprojekte ein Gesicht. Viel mehr kann ich an dieser Stelle gar nicht berichten, dass können die Student_Innen selber noch viel besser.

Crowdfunding – Eure Möglichkeit zur Unterstützung

Wer das Projekt unterstützen möchte, der findet unter http://de.ulule.com/shift-photoproject/ die Möglichkeit dazu. Von EUR 5,00 bis EUR 1.800,00 gehen die Möglichkeiten. Wer mag, der kann natürlich noch höher einsteigen. Mit Gegenleistung in Form eines Buches, Postkarten oder hochwertigen Prints. Aber auch eine Unterstützung ohne Gegenleistung ist möglich. Ich selber unterstütze das Projekt mit EUR 40,00 und ich würde mich freuen, wenn ihr auch zu den Unterstützern gehört.

Der aktuelle Stand

Heute, am 15.03.2014 sind 67% der benötigten EUR 10.000,00 gesammelt. Also, nehmt euch ein Herz und seid dabei. Einige Bilder als Anreiz möchte ich hier noch zeigen. Die Bilder wurden mir von der Projektgruppe zur Verfügung gestellt.

Aufnahmen aus dem Projekt SHIFT der HfK in Bremen

Aufnahmen aus dem Projekt SHIFT der HfK in Bremen

Aufnahmen aus dem Projekt SHIFT der HfK in Bremen

Aufnahmen aus dem Projekt SHIFT der HfK in Bremen

Aufnahmen aus dem Projekt SHIFT der HfK in Bremen

Aufnahmen aus dem Projekt SHIFT der HfK in Bremen

Aufnahmen aus dem Projekt SHIFT der HfK in Bremen

Aufnahmen aus dem Projekt SHIFT der HfK in Bremen

Aufnahmen aus dem Projekt SHIFT der HfK in Bremen

Aufnahmen aus dem Projekt SHIFT der HfK in Bremen

Aufnahmen aus dem Projekt SHIFT der HfK in Bremen

Aufnahmen aus dem Projekt SHIFT der HfK in Bremen

Ist das Projekt interessant für Euch? Dann teilt den Link auf allen sozialen Medien und seid finanzieller Unterstützer.

Viele Grüße
Thorsten

 

RSS
Facebook
Facebook
Twitter
Visit Us
Pinterest
Instagram

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Thomas sagt:

    Ein tolles Projekt. Crowdfunding Plattformen bietet genau für solche Projekte eine Finanzierungsalternative. Ich hoffe, dass es hier bei Euch auch geklappt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.